DFC Westsachsen Zwickau

Frauen- und Mädchenfußball

C-Juniorinnen

DFC Nachwuchs feiert größten Erfolg der Vereinsgeschichte

Zwickauer Fußballmädchen kehren als Deutscher Vizemeister aus Wuppertal zurück.

Mit einem zweiten und einem fünften Platz im DFB - Futsal - Cup 2018 krönen die DFC - Juniorinnen ihre bisher erfolgreichste Saison und bestätigen durch diese Leistung die seit Jahren hervorragende Nachwuchsarbeit der Westsachsen. Der Vereinsvorsitzende und Nachwuchsleiter Bernd Wutzler ist wahnsinnig stolz auf die Leistungen der Spielerinnen und Verantwortlichen in den letzten Wochen und Monaten die den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte der Zwickauerinnen bedeuten. Der besonderer Dank des Vereinsvorsitzenden gilt in diesem Zusammenhang, neben den Spielerinnen die diese Erwartung und den Anspruch umsetzen, den Trainern, Eltern, dem Amt für Schule, Soziales und Sport, dem Kreisverband Fußball Zwickau und den Vereinen die in der Vergangenheit Mädchen mit Zweitspielrecht zum DFC delegiert haben. Ohne dies e positive Zusammenarbeit und Unterstützung wären diese Erfolge nur schwer möglich gewesen. Bereits das Erreichen der super organisierten Endrunde in Wuppertal mit den B - und C - Juniorinnen war ein riesen Erfolg, dass es am Ende für die C - Juniorinnen die Silbermedaille wird und für die B - Juniorinnen ein sehr guter fünfter Platz im Wettkampf der größten Leistungszentren in Deutschland ist mehr als man zu Beginn der Meisterschaften erwarten durfte. Die DFC Juniorinnen erreichten das Finale in Wuppertal über di e Qualifikation zur Hallenmeisterschaft in Sachsen, dem Sieg in Radeberg und damit als Landesmeister die Teilnahme an der Nordostdeutschen Futsal Meisterschaft in Sandersdorf - Brehna wo sie Erster bzw. Zweiter wurden.

Die C - Juniorinnen begannen am Samstag ihr Turnier, gestartet wurde in 2 Staffeln mit je 4 Mannschaften. Der DFC musste sich in der Gruppe A mit dem 1.FC Köln, dem 1.FC Saarbrücken und der TSG 1899 Hoffenheim messen. Nach einem guten Start gegen Saarbrücken (1:0) und einer knappen Niederlage gegen Hoffenheim (0:1) musste im letzten Gruppenspiel gegen Köln die Entscheidung über den Einzug ins Halbfinale fallen. Die Zwickauerinnen gewannen 2:1 und standen neben Hoffenheim als Gruppenzweiter im Halbfinale. Da spielten die Westsächsinnen gegen den ersten der Gruppe B die SG SV Gundelsheim/FC Eintracht Bamberg. In einem spanenden Halbfinale dominierten am Ende die DFC Mädchen deutlich mit 3:0 und standen im Finale. Im letzten Spiel des Turniers wartete erneut die Mannschaft aus Hoffenheim auf die Zwickauerinnen, wie bereits in der Vorrunde mussten sich die Muldestädterinnen dem Gegner aus Hoffenheim geschlagen geben. Zum Schluss stand es 0:2 für Zwickau. Damit beendeten die C - Juniorinnen das Turnier als Deutscher Vizemeister was für das Team eine super Leistung darstellt. Lara Klitzsch wurde als beste Torschützin geehrt.

Platzierung: TSG 1899 Hoffenheim, DFC Westsachsen Zwickau, SG SV Gundelsheim/FC Eintracht Bamber, SC 13 Bad Neuenahr, 1.FC Köln, Magdeburger FFC, SV Meppen, 1.FC Saarbrücken

Team: Helen a Weller, Nadja Adam, Sarah Fietz, Lara Klitzsch, Lisanne Gütter, Kristin Richter, Emily Fritzsch, Marie John, Daniela Mittag, Johanna Hutzler, Trainer Bernd Wutzler, Co - Trainer Sandra Adam  


DFC Nachwuchs setzt sich auch überregional durch 

Sandersdorf - Brehna/Zwickau

Mit einem Meistertitel und einer Silbermedaille kehren die Juniorinnen aus Sandersdorf zurück. Die Nachwuchsfußballerinnen des Zwickauer Damen Fußballclubs gehen damit ihren erfolgreichen Weg der letzten Wochen auch bei den ostdeutschen Titelkämpfen weiter und verwirklichen Beide das Ziel der Qualifikation zur DFB Endrunde. Die Teilnahme an den NOFV Meisterschaften und di e erreichten Medaillen sind abermals eine Bestätigung der sehr guten Nachwuchsarbeit bei den Westsachsen. Die Leistungen unterstreichen den Anspruch des Vereins, die Juniorinnen etablieren sich bei den Topmannschaften im Nachwuchsbereich in Sachsen und sind auf Augenhöhe mit den Leistungszentren in Magdeburg, Jena und Potsdam. Ein besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang, neben den Spielerinnen die diese Erwartung und den Anspruch umsetzen, den Trainern, Eltern, dem Amt für Schule, Soziales und Sport, dem Kreisverband Fußball Zwickau und den Vereinen die in der Vergangenheit Mädchen mit Zweitspielrecht zum DFC delegiert haben. Ohne diese positive Zusammenarbeit und Unterstützung wären diese Erfolge nur schwer möglich gewesen. 

Am Wochenende nahmen die C-Juniorinnen sowie die B-Mädchen, als Landesmeister des Sächsischen Fußball Verbandes, an den Hallenmeisterschaften des NOFV in Sandersdorf - Brehna teil. Beide Teams konnten ihre hervorragende Form der letzten Wochen bestätigen und qualifizierten sich für die nächste Runde auf Bundesebene welche bereits am kommenden Wochenende in Wuppertal stattfindet. Im DFB-Futsal-Cup treffen sie dann auf die Meister bzw. zweitplatzierten Teams aus den anderen Regionalverbänden des DFB. In den beiden Turnieren ging es erwartungsgemäß eng zu, so dass am Ende bei den beiden punktgleichen erstplatzierten Mannschaften nur das Torverhältnis für die Platzierung bzw. über Gold und Silber entscheidend war. 

Die C - Juniorinnen holen, nach den Leistungen der letzten Wochen, keineswegs unverdient den NOFV Meistertitel nach Sachsen. In ihrem Turnier am Samstag entschied nach 5 Spielen das Torverhältnis bei Punktgleichheit von jeweils 11 Punkten über den Titel, das Team des Magdeburger FFC (Sachsen-Anhalt) hatte als zweitplatzierte Mannschaft ein Tor weniger geschossen als die Zwickauerinnen. In einer packenden Finalrunde schenkten sich die teilnehmenden Teams nichts. Erst im vorletzten Spiel des Turniers entschied sich die endgültige Platzierung. Beide Teams treffen somit am kommenden Samstag in Wuppertal bereits wieder aufeinander. Erschöpft aber überglücklich nahmen die DFC-Mädels, die von Bernd Wutzler und Sandra Adam trainiert werden, den Siegerpokal in Empfang. Auf den weiteren Plätzen folgen der FF USV Jena (Thüringen), 1.FC Neubrandenburg 04 (Mecklenburg-Vorpommern), 1.FC Union Berlin (Berlin) und FSG Falkensee (Brandenburg). Daniela Mittag wurde als beste Spielerin in die Turnierauswahl gewählt. 

Ergebnisse: DFC – FF USV Jena 2:1/ - FSG Falkensee 4:0/ - Magdeburger FFC 0: 0/ - 1.FC Union Berlin 1:1/ - 1.FC Neubrandenburg 04 3:1